Unsere beiden turnen gerne auf dem Treppengeländer rum und heute ist es passiert, es gab ein riesen Gepolter und ich fand Yoshi total verstört im Esszimmer.

Ich untersuchte ihn von oben bis unten und fand dann eine mehr oder weniger große Schürfwunde an seiner Schnauze

(Die Aufnahe entstand einige Tage später)

Wichtig in einer solchen Situation ist, dass man die Katze gut beobachtet. Gerade bei einer Verletzung an der Schnauze ist es normal, dass die Katze erst einmal nichts fressen möchte, zum einen steht sie unter Schock, zum anderen brennt die Wunde.

Ich hatte Yoshi zu mir genommen, geschaut, ob er keine weiteren sichtbaren Verletzungen hatte, bewegte seine Gliedmaßen, tastete ihn ab und beobachtete seinen allgemeinzustand.

Zusätzlich nahm ich ihn zu uns ins Bett, kuschelte mich mit ihm unter die Decke und tröstete ihn…

Schon am nächsten Tag war er dann wieder vollkommen der Alte und die Wunde musste nur regelmäßig desinifiziert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite