Ja, es ist echt schön, doch oft bekommen viele etwas bammel bei dem Gedanken Kind und Katze…

In der Schwangerschaft

Natürlich besteht die Gefahr von Krankheiten, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man sich selbst schützen kann…
Lassen Sie in der Schwangerschaft Ihren Partner das Katzenklo machen oder wenn das nicht geht, so wie bei uns, dann achten Sie auf, sich jedes Mal die Hände zu waschen, nachdem Sie das Klo gemacht hatten.

Wenn die Katze zuerst da war

Wenn ihre Katze schon da ist und sie ein Baby erwarten, ist es ganz wichtig, dass die Katze sich nicht ausgeschlossen fühlt. Bestimmte regeln wie z.B. die Katze darf nicht mehr ins Schlafzimmer, wenn das Baby da ist, sollten schon vorher früh genug aufgestellt werden, damit die Katze diese Regeln nicht mit dem Neuankömmling verbindet.

Auch sollte man darauf achten, dass man nach der Geburt mit der Zuwendung nicht sparsam umgeht, die Katze darf ruhig bei so gut wie allen Aktivitäten teilnehmen!

Von Anfang an sollte dem Kind ein vorsichtiger und respektvoller Umgang mit den Tieren gezeigt werden.
Ist das kind zu grob, nimmt man es weg, erklärt ihm, wieso es das nicht darf und zeigt ihm noch einmal, wie es richtig ist. Mit der Zeit lernen die kleinen dann, wie sie mit den Samtpfoten umzugehen haben.

Kind und Katze können sehr viel von einander haben, wenn sie lernen bzw gelernt haben miteinander umzugehen.
Kinder bauen eine ganz andere Beziehung zu einem Tier auf, als wir erwachsenen, für sie sind es gute Freunde, Tröster und sehr gute Zuhörer, bei Problemen, die man sonst niemand anderem sagen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite